Ein Jahrhundert Rennfaszination - mit Unterstützung folgender Partner:

Der Düsseldorfer Automobil- und Motorsport-Club 05 e. V. bedankt sich bei allen Partnern, die mit ihrer Präsenz und dem großem Engagement massgeblich zum Erfolg der Veranstaltung in 2013 beigetragen haben.


Kompressor-Sportwagen und Tourenwagen am Start

Faszinierende Glanzpunkte machen das Eifelrennen 2013 besonders: Auch in diesem Jahr wieder öffnet Mercedes Benz Classic die Museumstore. Legendäre Fahrzeuge aus der Geschichte des Motorsports und berühmte Mercedes-Benz Rennfahrer kommen zum Eifelrennen. Die enge Verbindung der Marke Mercedes-Benz  zu Deutschlands traditionsreichster Motorsportveranstaltung geht bis ins Jahr 1922 zurück.

Rallye-und Langstreckenfahrzeuge der 1960er und 1970er Jahre sind ebenso aktiv im Rennen 2013 wie die berühmten Kompressor-Sportwagen der 1920er Jahre.

Klaus Ludwig steuert einen SSK im bereits zur Tradition gewordenen Elefanten-Rennen am Sonntag.  Aus Stuttgart kommt aber auch der Rallye-Klassiker 300 SE (W112) zum ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal mit Jochen Mass am Steuer. Weitere Informationen über Mercedes Benz Classic


 

Wir kümmern uns um Ihr Schmuckstück

DEKRA bietet großes Leistungsspektrum für Young- und Oldtimer 

DEKRA bietet den Liebhabern von Young- und Oldtimern ein großes Leistungs-Spektrum: Von der Eingangsuntersuchung für das Historien-Kennzeichen, über die Prüfdokumentation für das rote 07-Kennzeichen, bis hin zur Einzelbetriebserlaubnis oder Hauptuntersuchung – bei den DEKRA Experten sind Oldtimer-Freunde stets in besten Händen.

Die Affinität zu Klassik-Fahrzeugen hat bei DEKRA übrigens Tradition: So ist ein Exemplar des sogenannten Kommissbrots, ein Hanomag 2/10, als erster DEKRA Dienstwagen noch heute auf Messen und Ausstellungen präsent. Der Oldtimer versinnbildlicht die Geschichte des Unternehmens, das 1925 in Berlin als Deutscher Kraftfahrzeug-Überwachungsverein gegründet wurde.

Weitere Informationen unter: DEKRA


"Porsche Kremer" - die Erfolgsgeschichte

des Sportwagen-Unternehmens und Renn-Teams

“Kremer” wurde im Jahr 1962 von den Brüdern Erwin und Manfred Kremer gegründet. Schnell auf Fahrzeuge der Marke Porsche spezialisiert, war Kremer Racing Cologne das erste Team, das den “911“ international zum Einsatz brachte.

Herausragende Leistungen, mit so bekannten Fahrern wie John Fitzpatrick, Bob Wolleck, Klaus Ludwig, Bernd Schneider oder Manuel Reuter und z. B. mit Siegen in Daytona (1995), Le Mans (1979),  24 Stunden Spa, 3 x Europameister, 3 x Interseriemeister, 11 x Porsche-Cup-Sieger, Deutscher Rennsportmeister, machten "Porsche Kremer" zum besten Privat-Team weltweit.

Weitere Informationen unter: Kremer Racing


 

Stilvolle Zeitmesser –  Driven by Passion

Seit Beginn Partner des Eifelrennens der ersten Stunde ist die Elysee Uhren GmbH auch 2013 wieder Kooperationspartner am legendären Nürburgring in der Eifel. Im Programm des Düsseldorfer Traditions-Unternehmens finden Sie limitierte Chronographen, Rallye- Sets mit hochwertigsten mechanischen Stopp-Uhren aber auch Automatik-Uhren, die den Stil der guten alten Zeit und der großen Leidenschaft für den Rennsport verkörpern.

Was in den 20er Jahren im Schweizer Jura mit hochwertigen Unikaten begann, setzt ELYSEE seit Beginn der 90er Jahre in Deutschland fort. Im Düsseldorfer Stammhaus entstehen heute unverwechselbare Zeitmesser in klassischer Formensprache, die bis in die 20er Jahre zurückreicht. Bekannte Highlights für Uhren-Connaisseure sind die „Graf Berghe von Trips Edition“  oder die limitierten Jochen Mass Chronographen, die klangvolle Namen wie „Magny Cours“ oder „Le Mans“ tragen.

Elysee ist beim ADAC-Eifelrennen um den Jan-Wellem-Pokal im Grand Prix Fahrerlager mit einem Präsentationszelt und einer Auswahl aus der Kollektion vertreten.

Weitere Informationen unter: Elysee


Das Uerige, alles andere als Alt

Das hat die Düsseldorfer Hausbrauerei im 150. Jahr ihres Bestehens unter Beweis gestellt. Ohne einen Besuch dieser Institution bleibt der Aufenthalt in Düsseldorf unvollständig. Die Obergärige Hausbrauerei Uerige braut das Alt nach jahrhundertealter Handwerkstradition und natürlich nach dem Reinheitsgebot aus dem Jahre 1516. Aus Wasser, Gerste und Weizenmalz und der Uerige-Hefe wird "dat leckere Dröppke" gebraut.

Mehr Informationen über "dat leckere Dröppke"