Historic Trophy Nürburgring begeisterte bei typischem Eifelwetter mit abwechslungsreichem Motorsport

  • Dreitägiges Motorsportevent lockte die Oldtimer Fans wieder in die Eifel
  • Teilnehmerfeld präsentierte sich so vielfältig wie noch nie
  • Einbindung der Besucher ins aktive Geschehen einmal mehr vorbildlich

Düsseldorf, 20. Juni 2016 – Die ganze Faszination des Motorsports: Die Historic Trophy Nürburgring bot am vergangenen Wochenende bei sehr wechselhaften Wetterbedingungen äußerst unterhaltsamen Rennsport mit einer derart vielfältigen Fahrzeugpalette wie wohl  noch nie in der Geschichte des Events. Die Fans historischer Fahrzeuge ließen sich auch von den widrigen Wetterbedingungen nicht abhalten und verfolgten das abwechslungsreiche Geschehen auf der Strecke und im Fahrerlager.

Von Zwergen und Dinosauriern bis hin zu Traumwagen der Neuzeit: Dem eigenen Anspruch, mehr als ein Jahrhundert Automobil- und Motorsportgeschichte zum Leben zu erwecken, kam der organisierende Düsseldorfer Automobil- und Motorsport-Club 05 e.V. (DAMC 05) bei der diesjährigen Auflage der Historic Trophy Nürburgring wohl so nah wie noch nie in der inzwischen über 30-jährigen Geschichte des Events. „Der DMV Gran Turismo und Touring Car Cup mit seinen recht aktuellen GT3-Boliden senkte das Durchschnittsalter der bei uns startenden Fahrzeuge deutlich“, weiß Gerd E. Minn, Organisationsleiter der Historic Trophy Nürburgring. „Aber wir sind überzeugt davon, dass wir damit dem Geist unseres Events keinesfalls widersprechen – sondern vielmehr unseren immer wieder formulierten Anspruch, die Besucher mitzunehmen auf eine spannende Zeitreise durch mehr als ein Jahrhundert Motorsport, noch besser erfüllen können. Denn dazu gehört nun einmal auch die jüngere Vergangenheit.“

Die Zuschauer honorierten den Ansatz des Düsseldorfer Clubs. Ihre Zahl wäre bei freundlicheren Wetterprognosen sogar sicher noch etwas höher ausgefallen. Die immer wieder niedergehenden Regengüsse ließen viele der Anwesenden sich statt im Juni eher im Monat April wähnen. Die dadurch unvorhersehbaren Streckenverhältnisse, vor allem auf der an allen drei Veranstaltungstagen ins Programm eingebundenen Nordschleife garantierten dafür aber nochmals spannendere Rennaction.

Dass die Historic Trophy Nürburgring nicht nur in puncto teilnehmender Fahrzeuge, sondern auch in technischer Hinsicht die Brücke in die Moderne schlägt, bewies die Rennpremiere der neu geschaffenen Tourenwagen Classics. Mit der Unterstützung der Serienpartner konnten die Verantwortlichen während der Trainings und Rennen die Onboard-Kamerabilder aus drei Rennwagen live im Internet übertragen. Die Zugriffszahlen auf der Serien-Homepage www.tourenwagen-classics.de und dem Internetsender www.rhein-live.tv aus der Heimatstadt des DAMC 05 belegen, dass dieser Service von den Fans angenommen wurde – und somit bei der nächstjährigen Auflage der Historic Trophy Nürburgring ausgeweitet wird.